SIE SINKEN, WIR WINKEN.
DIE ODYSSEE.

von Lorenz Seib und Ensemble

Odysseus heißen sie alle vier. Sie haben gekämpft und gesiegt oder verloren, so genau lässt sich das nicht sagen. Nun wollen sie heim nach Ithaka. Also rein ins Boot und raus aufs Meer, auch wenn Poseidon alle Häfen schließt und Sturm und Gewitter hinausschickt. Sie segeln und rudern und stoßen ständig auf neue Hindernisse: Einem Zyklopen rauben sie sein einziges Auge und dem Herrn der Winde den letzten Nerv. Sie schlachten die Rinder des Sonnengottes (keine gute Idee!) und landen fast in der Unterwelt. Als sie die schöngelockte Kirke erblicken benehmen sie sich wie Schweine, so dass es selbst den Sirenen die Sprache verschlägt. Sie werden beschenkt und beraubt, verfolgt und geliebt, und am Ende stranden sie alleine auf einer gottverlassenen Insel. Wehmütig singen sie den Calypso Blues trotzen tapfer der Mythenbildung.

Das Ensemble und der Regisseur Lorenz Seib nehmen die Odyssee als Grundlage für ihren neuen Theaterabend ins Visier. In den alten Mythos der Irrfahrt des Odysseus mischen sich aktuelle Bilder und Assoziationen.

 

Fotos: Hilda Lobinger

„So klein das TamS auch ist, so viel Platz findet sich für das antike Mega-Epos. (…) Die fantastischen Figuren wie die Zauberin Kirke oder die verführerischen Sirenen (…) werden von dort aus vom einfach hin- wie mitreißenden Ensemble in die Köpfe der Zuschauer hineingepflanzt. (…) …und schon treiben die Krieger aus Ithaka und die Flüchtlinge aus dem Nahen Osten und Nordafrika über die Jahrtausende hinweg im Mittelmeer aufeinander zu. Unaufdringlich und doch eindringlich verweben sich die monströse Literatur und die grausame Realität.“ Mathias Hejny, Abendzeitung

„Seibs gemeinsam mit dem Ensemble entwickelte ‚Odyssee‘-Version, die Vaggers und Wendt mit vielen Songs anreichern, glänzt mit lustigen Einfällen, frechem Dialaogwitz und schönen minimalistischen Bildern“ Petra Hallmayer, Süddeutsche Zeitung

mit Sophie Wendt · Helmut Dauner · Axel Röhrle · Neil Vaggers
Regie Lorenz Seib · Ausstattung Claudia Karpfinger · Katharina Schmidt · Lorenz Seib
Licht Peter Mentzel · Musik Neil Vaggers
Dramaturgie Adrian Herrmann · Regieassistenz Miriam Boppel

Premiere Freitag 19. Oktober 2018

 

TamS Theater

Leitung
Anette Spola & Lorenz Seib
Haimhauserstr.13 a
80802 München
089 34 58 90
tams@tamstheater.de