Achtung: Vorstellungsbeginn derzeit 20:00 Uhr!

DAS HAUS VERLIERT NIX

Eine Bestandsaufnahme

In 50 Jahren Theater hat sich eine Menge angesammelt. Requisiten, Textbücher, Kulissenteile, Kostüme, Geräte und Instrumente. Jedes Teil ist ein Stück dieses Theaters, alles hat irgendwo mitgespielt, etwas bedeutet, etwas erzählt. Aber ohne Theater bedeuten all diese Dinge nichts. Und nun, da die Schauspieler das Theater sich selbst überlassen haben, fordern die Dinge ihr Eigenleben, beanspruchen sie das Theater für sich. Sie wollen nicht mehr Requisiten sein, die man achtlos zur Seite räumt. Sie schwingen sich auf als Protagonisten und entern die Bühne. Ein Kartenspiel erinnert sich, ein Globus begibt sich auf Weltreise, im Aquarium zieht ein Gewitter auf, ein Bumerang macht sich auf den Heimweg und ein Revolver und eine Blumenvase stürzen sich in eine wilde amour fou. Der Küchenwecker denkt über die Endlichkeit nach und ein Feuerlöscher wartet auf den ersten Schnee.
Aus den Dingen wird eine Welt, die in Bildern erzählt.

 mit Sophie Wendt, Helmut Dauner

Konzept, Regie Lorenz Seib

Ausstattung Katharina Schmidt, Claudia Karpfinger, Lorenz Seib
, Michele Lorenzini
Licht Ramona Lehnert
Assistenz Miriam Boppel
Premiere 10. Oktober 2020
Vorstellungen bis 14. November, Mi-Sa, 20:00 Uhr

TamS Theater

 

Leitung
Anette Spola & Lorenz Seib
Haimhauser Str.13 a
80802 München
089 34 58 90
tams@tamstheater.de